Müllsammeln im Kalbecker Busch

Unser Wald als Müllhalde

 

Die 4. Klassen der St.Georg-Schule starteten auch in diesem Jahr traditionsgemäß eine Müllsammelaktion im Kalbecker Busch.

 

Um den Müll an den Wegrändern besser entdecken zu können, fand die diesjährige Aktion vor dem Einsetzen des Pflanzenwachstums am 20.03.2013 statt.

Auch der einsetzende Schneeregen konnte die 70 Schüler und erwachsenen Begleiter nicht abschrecken, sich zu Fuß auf den Weg in den Kalbecker Busch zu machen.

Ausgerüstet mit Arbeitshandschuhen und Müllsäcken gingen sie erfolgreich auf Müllsuche. Und jedes Jahr aufs Neue kommen Sie aus dem Staunen nicht heraus, was Menschen alles im Wald entsorgen.

Besonders auffällig auch in diesem Jahr: Die Riesenmenge gefundener Alkoholflaschen, die Autofahrer wohl nach der Leerung während der Fahrt einfach aus dem Fenster schmeißen. Auffällig auch der Müllsäcke füllende Verpackungsmüll von Fastfoodgerichten. Aber auch Farbeimer, Autoräder, Sperrmüll, ganze Fensterflügel landen im Wald, obwohl es sichere und umweltfreundliche Entsorgungsmöglichkeiten gibt, die jeder kennt.

Besonders freute die fleißigen Sammler der persönliche Dank des Waldbesitzers Freiherr von Elverfeldt-Ulm, der den Förderverein der St. Georg-Schule als Belohnung für die fleißigen Sammler unterstützt.



Als um 12.00 Uhr der Bus kam, waren die Schüler dann doch froh den Rückweg nicht zu Fuß antreten zu müssen. In der Schule wartete als kleine Überraschung ein heißer Becher Kakao auf jeden.

Dieser Artikel erschien auch im kle-point:

http://www.kle-point.de/aktuell/neuigkeiten/eintrag.php?eintrag_id=97959